Virtueller Praxisrundgang >>>

 

 

Die Praxis

Die Praxis liegt in dem 1999 neu gebauten Geschäfts- und Ärztehaus in der Karolinenstr. 7 A im 1. und 2. Stock, wobei das Haus über einen Aufzug und eine Rollstuhlrampe verfügt.

Schwerbehindertenparkplätze sind direkt in der Straße vor der Praxis vorhanden, Parkmöglichkeiten sind in der Straße sowie am nahe gelegenen Karlsplatz sowie weiteren ausgeschilderten Parkplätzen (siehe Praxisskizze) in unmittelbarer Nähe der Praxis mit nur einigen hundert Gehmetern reichlich vorhanden.  

Für gehbehinderte Patienten, auch für Zufahrt von Taxen, Sanitätsautos etc. besteht eine mit einer Schranke und Sprechanlage verbundene Zufahrt direkt zur Praxis, so dass gehbehinderte Patienten direkt vor der Haustür abgesetzt werden können.  

Die Gesamtpraxis von Dr. Feldheim verfügt über ca. 280 qm (zuzüglich dem Praxisteil des Kollegen Herrn Dr. Schmottermeyer).  

Die Praxis verfügt als neurologisch-diagnostische Praxis über alle gängigen Untersuchungsverfahren (siehe auch weitere Seiten der Website), dies beinhaltet u. a. zwei digitale PC-EEG’s mit 20-Kanal Ableitung einschließlich Provokationsverfahren wie Flickerlicht. Zusätzlich über ein weiteres „konventionelles“ Papier-EEG.

Im Rahmen dieser EEG-Ableitungen können gleichzeitig Hauben-VEP mittels Blitzableitung durchgeführt werden.  

Zusätzlich verfügt die Praxis über zwei fest installierte PC-/digitale Messplätze für evozierte Potentiale, NLG und EMG sowie einen weiteren mobilen Ableitplatz für diese Untersuchungen.

Zusätzlich besteht noch ein 4. Messplatz, gezielt für die motorische und sensible Nervenleitgeschwindigkeit und die Elektromyographie (Muskeluntersuchung).  

Die Praxis verfügt bereits seit 1994 über die Möglichkeit der extra- und intrakraniellen farbcodierten Duplex-B-Scan-Sonographie (bildgebende Darstellung der hirnzuführenden Gefäße, der Gefäße im Gehirn sowie der Hirndarstellung selbst) mit einem Duplex-B-Scan-Ultraschalluntersuchungsgerät mit verschiedenen Schallköpfen.

Zusätzlich verfügt die Praxis über zwei konventionelle transkraniell-doppler-sonographische Untersuchungsgeräte und zwei CW-Doppler-Sonographie-Geräte.  

In der Praxis werden alle Formen von Laboruntersuchungen und auch Infusionstherapien durchgeführt.

Hierzu verfügt die Praxis über ein eigenes Kleinlabor und die wichtigsten Untersuchungs- und Vorbereitungsgeräte, z. B. auch über eine Zentrifuge.  

Zusätzlich besteht in speziellen Untersuchungsräumen die Möglichkeit der Lumbalpunktion mit auch nachfolgender Überwachung.  

Bei akuten Erkrankungen/Notfallsituationen existieren moderne Überwachungsmöglichkeiten wie eine EKG-Ableitung, eine Pulsoxymetrie sowie ein komplett ausgerüsteter Notfallbereich einschließlich Notfallkoffer.  

Mehrere Untersuchungsräume sind mit fahrbaren, höhenverstellbaren Liegen einschließlich komplett verstellbaren Kopfteils ausgerüstet, sowohl für die Rücken- als auch Bauchlage bzw. die diesbezügliche Behandlung ausgerüstet.  

Die Praxis verfügt über ein Intranet, d. h. dass die in der Praxis befindlichen Computer (nur in der Praxis) miteinander vernetzt sind, so dass entsprechende Patienten- und Untersuchungsdaten einschließlich der in das System eingespielten Untersuchungsdaten der digitalen EEG’s, der Nervenmessungen und auch der Ultraschallbilder in den verschiedenen Sprech- und Untersuchungsräumen abrufbar sind.

Dies betrifft auch entsprechend eingespeicherte CT- und Kernspinbilder sowie Fremdbefunde.

Die Praxis wird seit Praxisaufnahme im Jahr 1993 als digitalisierte „karteikartenlose“ Praxis mit den modernsten Möglichkeiten der Datenverarbeitung geführt.

Mehrere langjährig geschulte und sehr versierte Mitarbeiterinnen im Anmeldebereich und dem Schreibbereich bedienen dieses Praxiscomputersystem.

Um keine Zugriffsmöglichkeiten nach außen zu liefern, ist das Praxissystem bewusst an keine externe Verbindung wie das Internet angeschlossen.  

Mit Hilfe des Laborfahrdienstes, auch des entsprechenden Fahrdienstes der radiologischen Praxis ist eine regelmäßige Abholung bzw. Zulieferung von technischen Befunden wie Blut, Nervenwasser, CT- und Kernspinbildern zügig und lückenlos gewährleistet.